Weltweit-Aktuell.info

Suche




Länderinfos

« | Home | »

Unfallversicherung für Reisen

Von Texterin | 31.März 2013

Ein Unfall kann überall und zu jedem Zeitpunkt völlig unvorhergesehen geschehen. Problematisch wird dies vor allem dann, wenn man sich im Ausland befindet. Hier sollte man sich rechtzeitig um eine Unfallversicherung für Reisen kümmern.

Warum lohnt sich eine Unfallversicherung für Reisen?

Eine Reiseunfallversicherung ist gerade deshalb so sinnvoll, weil die gesetzliche Unfallversicherung bei Schäden, die im Ausland entstehen, in der Regel nicht bezahlt. Vor allem dann, wenn es sich um eine Aktiv- oder Sportreise handelt, bei der immer gewisse Risiken mitspielen, sollte man nie auf eine solche Police verzichten. Besonders wichtig ist dabei der Fakt, dass bei einer Reiseunfallversicherung sogar die Möglichkeit besteht, hinterher eine monatliche Unfallrente zu erhalten, falls bleibende Schäden entstehen.

Urlaub

Wer benötigt eine Unfallversicherung für Reisen?

Prinzipiell lohnt sich der Abschluss einer Unfallversicherung für Reisen für jeden, der unterwegs rundum abgesichert sein möchte. Wenn es sich zum Beispiel um eine geschäftliche Reise oder auch eine von der Schule aus organisierten Ausflug handelt, so greift der gesetzliche Unfallschutz zumindest für Deutschland. Im freizeitlichen Bereich gibt es keinerlei Schutz. Ist man Freizeitsportler oder einfach privater Reisender, setzt man sich somit einem hohen Risiko aus, das schnell teuer werden kann. Am besten sichert man sich dagegen ab, indem man sich schon einige Monate vor der nächsten Reise um eine solche Versicherung bemüht – so kann man in jedem Fall sorgenfrei in die Ferien starten.

Dies sollte man noch über die Unfallversicherung wissen

Eine Unfallversicherung kommt selbstverständlich für alle Kosten auf, die in Folge eines Unfalls im Urlaub entstehen. Eine Ausnahme besteht jedoch beispielsweise, wenn dieser aus Alkohol resultiert ist, der den Versicherungsschutz gefährdet. Die meisten Gerichte geben hier allerdings einen Mindestwert von 1,5 bis 2 Promille an, damit dies überhaupt erst geltend gemacht werden kann – so ist natürlich gegen ein Gläschen im Urlaub nichts einzuwenden.

Ein guter Tipp: Wer auf der Suche nach der richtigen Unfallversicherung für Reisen ist, wendet sich am besten direkt an einen professionellen Versicherungsmakler. Dieser hat einen sehr guten Überblick über sämtliche Versicherer sowie über deren aktuelle Tarife und Leistungen. Auf diese Weise kann man als Kunde selbst sicher sein, die für sich beste Police zu finden, was in der heutigen Fülle an Angeboten oft zu einer echten Herausforderung werden kann. Eine andere Möglichkeit ist es, online einen schnellen Versicherungsvergleich durchzuführen – auch hier erhält man recht schnell eine fundierte Auskunft über die einzelnen Versicherungen für die Reise.

 

 

Topics: Reisen & Länder